Journalist, Publizist und Kulturarbeit

Selbstenwicklungskräfte

Kinder und ihre Träume: „Napoleon als Kind – bereits mit 15 war er ganz Denker und Stratege“


Ich liebe es, über Themen zu schreiben, welche die persönliche Entwicklung von Menschen betreffen. Von dem jungen Napoleon lerne ich, zielstrebiger zu sein. Meine Vision: Weniger oft sich anpassen. Einladung zum Selbst-Check der persönlichen Entwicklung: wie fällt Ihr Vergleich mit dem jungen Napoleon aus? Schreiben Sie mir, wenn Sie im jugendlichen Alter Träume hatten und ob sie eingetreten sind. Stichwort: Der junge Napoleon. Ich freue mich auf Ihre Zusendung. mail@volkerrothfuss.de.

Jeden ersten Donnerstag im Monat direkt in dein Mail-Postfach – meine aktuellen Tipps, wie du deine persönliche Entwicklung lebendig gestalten kannst.


Werde ein Teil der Leser von meinem Newsletter

Trage dich hier in die Newsletter-Liste ein!

Sichere dir meinen Newsletter „Selbstentwicklungskräfte“

Hier trage dich in die Newsletter-Liste ein:

Jeden ersten Donnerstag im Monat direkt in dein Postfach – meine Tipps „Sanfte Entwicklung – Der liebevolle Blick zurück, um besser zu leben“

Im Leben erreichen, was wir uns als Kinder erträumt haben.

Wir wissen: Träume haben Realitätscharakter für denjenigen, der bereit ist, sich selbst eine Entwicklung zu geben. Die Vision bildet eine Vergleichsgröße zu den Tatsachen, die geschehn. Die Befähigungskraft der Kinderzeit stellt uns ein nahezu unbegrenztes Lernpotential zur Verfügung. Mit dieser Methode werden weisheitsvolle Kräfte in uns wirksam. Das ist gerade in Phasen der Veränderung, Neuorientierung, Liebe und Erfolg eine Hilfe. Der liebevolle Blick zurück erleichtert uns außerdem eine natürliche Selbstverjüngung, mithin sorgt er für eine gesunde Langlebigkeit. Geistiges Wachstum, Individualität und inspirierende Kräfte werden gestärkt. Das wahre Jungsein ist die ideale Begleitung, um für den Alltag das zu entwickeln, von dem wir als Kind nur träumten.

Was wir mit zwölf Jahren machen, gibt uns mit 48 einen Kick

Was wir im mittleren Alter zwischen sechsundvierzig und neunundvierzig Jahren zuwege bringen, könnte in der späten Kindheit seine Vorlage haben. In beiden Perioden spielen gewisse Neigungen eine Rolle, die sich zwischen Interesse, Talent oder aber einem Spleen bewegen.

(Presseartikel in Vorbereitung ca. 3400 Anschläge)

Selbstverjüngungskräfte trotz Krebs

Altern ist eine unfreiwillige Veränderung, die uns die Vorstellung aufzwingt, wir seien alt und schwach. Können Erinnerungen diesen Prozess aufhalten oder verzögern? Nach einer schweren Krebserkrankung im Jugendalter durfte ich eine aus medizinischer Sicht schwer vorstellbare Entwicklung erleben. Erinnerungen gaben mir die Kraft und Energie, die Jahre nach der Erkrankung und eine extreme Behandlung zu überstehen. Wider die Erwartungen überlebte ich den Krebs und blieb gesund und vital in Raum und Zeit erhalten. Das alles verdanke ich meinen Erinnerungen an die Kindheit und Jugend.

Der liebevolle Blick zurück

Der liebevolle Blick zurück macht es möglich, in die schnell vergehende Jugend einzutauchen. Aber gerade, weil die jungen Jahre wie im Flug vergangen sind, können wir uns heute viel Zeit lassen, um im Rückspiegel der wichtigsten Stationen noch einmal bewusst zu werden. Dabei setzt das Erinnerte die Selbstverjüngungskräfte frei, aus denen geistiges Wachstum, Individualität und inspirierende Kräfte hervorgehen. Ideale Voraussetzungen, um lange jung zu bleiben.

Warum wir mit 28 Jahren aufhören, an eine Entwicklung zu glauben

Wenn der Mensch achtundzwanzig Jahre alt wird, hören viele auf, an eine weitere Entfaltung zu glauben. Aber ist das wirklich das Datum unserer Vollendung? Anlass für inneren Fortschritt gäbe es durchaus. Beispielsweise mit zweiundvierzig.

(Aktueller Presseartikel mit ca. 3900 Anschlägen)

Was man in der in der Kindheit macht, hat ein Nachspiel. Was war, wirkt nach.

Sport in der Kindheit und Jugend kann sich als überaus günstig erweisen, um im Alter besser in die Gänge zu kommen. Beim Training und in der Ernährung gibt es ein Wiedersehen mit Übungen, die schon einmal zum Erfolg geführt haben.

(Aktueller Presseartikel mit ca. 3900 Anschlägen)

Volker Rothfuß

Volker Rothfuß: 25 Jahre leitete er ein Pressebüro in Stuttgart mit dem Themenschwerpunkt „Gesundheit“. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt er sich mit der Frage der seelischen Kindheitskräfte. Mit seiner Erfahrung als Autor, Dozent und Kulturarbeiter teilt er sein Wissen in den Bereichen Beratung und Begleitung bei persönlichen Entwicklungsfragen. Über seine Forschungen publiziert er in den Bereichen TV, Web, Video und Print.

Wir können in uns nichts entwickeln, das nicht während der Kindheit schon einmal in uns gelebt hat.

Volker Rothfuß

Journalist und Autor

Weißes abstraktes geometrisches Kunstwerk aus Dresden, Deutschland

Sich durch Kindheitskräfte hoffnungsvoll entwickeln

Entwickle dich durch Kräfte, die in deiner Kindheit angelegt worden sind. Beratung und Begleitung auf folgenden Gebieten: Allgemeine Lebensberatung, Liebe, berufliche Entscheidungen, Ernährung, Bewegung, Gesundheit, Altersfragen, Biografie, Vergangenheitsbewältigung.